Termine 2018

Zugriffe: 319

Termine für das Jahr 2018

TIROLCUP

  Termin Veranstalter
Karte Ausschreibung

1.TC

 Sa 17.03. Orienteering Innsbruck Imst
 Obtarrenz
Einladung

2.TC

 Sa 21.04.
 OL Kufstein  Wörgl-Lahntal

Einladung

3.TC

 Sa 05.05.  OLC Schwaz (MTBO)
 Mieming
Einladung

4.TC

 Sa 26.05.  Orienteering Innsbruck Imst Obertilliach Einladung

5.TC

 Sa 16.06.  HSV Absam
 Hungerburg Einladung
6.TC  Sa 07.07.

 Orienteering Innsbruck Imst

 Imst-Teilwiesen
Einladung
7.TC  Sa 15.09.

 OL Kufstein

Hechtsee Einladung
8.TC  So 30.09.  NF Kitzbühel
 St.Ulrich-Pillersee

Einladung

9.TC  Sa 06.10.   Orienteering Innsbruck Imst
Schmirn

Einladung

10. TC

 Sa 17.11.  Orienteering Innsbruck Imst  Telfs  Einladung

 Die besten 6 Wettkämpfe werden für die Gesamtwertung berücksichtigt !

 

MEISTERSCHAFTEN

  Termin Veranstalter Karte Ausschreibung
Ski-OL  Sa 10.02.  HSV Absam  Pertisau Einladung
Mittel  Sa 21.04.  OL Kufstein
 Wörgl-Lahnral Einladung
Mannschaft  So 22.04.  OLC Stubai
 Fulpmes Einladung
TM Schulen  Do 26.04.  NF Kitzbühel
 Oberndorf Einladung
MTBO  Sa 05.05.
 OLC Schwaz
Mieminger Plateau
Einladung
Sprint  Sa 26.05.  Orienteering Innsbruck Imst
Obertilliach Einladung
Lang  Sa 16.06.  HSV Absam
 Hungerburg Einladung
Staffel  Sa 29.09.  NF Kitzbühel
 St.Ulrich-Pillersee Einladung
Nacht  Sa 17.11.  Orienteering Innsbruck Imst
 Telfs Einladung

Die Mannschaftsmeisterschaft wird auch 2018 wieder in einem einzigen Wettkampf ausgetragen !!

Seit dem 3. Lauf 2008 verwenden wir die Harris-Methode . Bei der bisherigen Form der Mannschaftsmeisterschaft ist es immer wieder vorgekommen, dass einzelne Mannschaftsmitglieder nur zu den Pflicht-/Kontrollposten und dann weiter ins Ziel gelaufen sind und waren eigentlich nicht besonders gefordert. Bei der Harris-Methode haben alle 3 Läufer eine SI-Card und es gibt Pflichtposten (für alle Läufer) und Aufteilposten (1 x pro Mannschaft). Die Pflichtposten müssen wie eine normale Bahn der Reihe nach gestempelt werden. Davor, dazwischen oder danach können die Aufteilposten liegen.

 Beispiel:

* 25 Posten werden verwendet, 10 sind Pflichtposten, 15 sind Aufteilposten.

* Jeder Läufer hat eine Karte und jeder einen SI-Stick .

* Jeder Läufer muss alle Pflichtposten in der richtigen Reihenfolgeauf seinem Stick haben.

* Damit ist sichergestellt, dass alle Teilnehmer einer Mannschaft"genug zu tun haben".

* Die Aufteilposten müssen nur einmal bei allen drei Läufern aufscheinen, bei welchem ist egal.

* Das bedeutet, dass die Aufteilung der Aufteilposten auf die drei Mannschaftsmitglieder einiges Geschick und Überlegung verlangt.

* Die Laufzeit der Mannschaft wird durch jenes Mannschaftsmitglied das als letztes ins Ziel kommt bestimmt.

* Dabei braucht man auch im Ziel nicht zusammenwarten.

* Die Kontrollposten mit Besatzung und Zusammenwarten fallen auch weg.

Nach diesem Wettkampf würden wir uns über Feedback freuen.