Das CCB Centrum für Chemie und Biomedizin der Universität in Innsbruck bildete den auf den ersten Blick etwas ungewöhnlichen Rahmen der heurigen Gala.

Von Barbara, Karin und Nina, die für die Gala 2018 verantwortlich zeichneten, wurde die feste Sitzordnung aufgebrochen und Stehtische auf der Galerie des CCB positioniert. In Bewegung bleiben, gemäß dem Motto der Gala, balancierte man Kuchen oder Knödel durch die Menge und blieb dabei bei so mancher Gruppe hängen, mit der man sonst eher selten ins Gespräch kommt.

Im großen Hörsaal wurden die Preise und Ehrungen unter der Moderation von Barbara verliehen. Freude machte erneut die große Anzahl der ganz kleinen Teilnehmer in der Shadowing und DH10 Klasse, die 2018 eingeführt wurde.

Beeindruckend auch die große Anzahl an nationalen und internationalen Erfolgen – auch dank dem zunehmenden Engagement in Ski-OL und MBO. 9 Austriacup Gesamtsieger aus Tirol zeigten deutlich, dass wir in der Österreichischen OL-Szene fest verankert sind.

Die Sieger des Tirolcup konnten sich heuer über speziell gestaltete Trinkflaschen freuen. Erfreulich, neben den üblichen Verdächtigen strahlten auch einige neue Gesichter von den Sieger-Fotos. Besondere Freude machten uns die Klassen DH10 und H12. Das Tiroler Siegerpodest in diesen Klassen glich weitgehend dem auf nationaler Ebene!

Bei der Prüfung zum „Master of Orienteering“ galt es Kartenausschnitte schnell zu erkennen. Am besten schaffte dies ein ganz junges Talent und so sah man David P. mit Stolz den Doktorhut tragen.

Kein Wettkampf ohne Bahnleger und Wettkampfleiter! Daher bedankte sich die Tiroler OL-Gemeinde auch 2018 mit einer kleinen Anerkennung und viel Applaus bei den Organisatoren der Tiroler Veranstaltungen. Auch hier konnten wir uns mit Birgit, Lucy, Gabor, Gilbert, Peter und Willi über neue Gesichter in den Reihen der Organisatoren freuen!

Nach mehr als zehnjähriger Leitung des TIFOL hat Robert im Frühjahr 2018 das Staffelholz an die nächste Generation weitergegeben. Für seine Verdienste um den Orientierungslaufsport konnten wir Robert das Ehrenzeichen des ÖFOL für Tätigkeit in Landesverbänden überreichen. In seiner Ansprache gab uns Robert nochmals Einblick in seine langjährige Tätigkeit und die Entwicklung unseres Sports in den letzten Jahren.

Mit bunten Knödeln, Geburtstagsständchen, Foto-Ecke und vielen Gesprächen ließen die rund 110 Teilnehmer der Gala den Abend ausklingen. Die Jugendlichen wussten den Freiraum der großen Aula kreativ zu nutzen.

Bei der als Green Event zertifizierten Gala wurde großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nachhaltig produzierte und regionale Lebensmittel und Getränke aus Mehrwergflaschen brauchen etwas Umsicht in der Planung zeigen aber auch, dass Umwelt- und Klimaschutz auch bei unseren Veranstaltungen möglich ist.

Ein großer Dank gebührt Barbara, Karin und Nina für die Organisation der Gala. Trotz Schwierigkeiten im Vorfeld (kurzfristig musste ein neuer Saal gefunden werden) wurde die ursprünglichen Ideen konsequent weiterverfolgt und umgesetzt. Die kreativen Preise, die gelungenen Ehrungen und das bunte Treiben auf der Galerie zeugten von einer gelungenen Veranstaltung.

Freuen wir uns auf die neue Saison 2019.

Wolfgang

Alle Fotos der Gala auf dem Fickr Album von Markus!

Schreibe einen Kommentar