Am 8. Februar fand die jährliche Hauptversammlung des Tiroler Fachverbandes in Innsbruck statt. Vertreter aller Mitgliedsvereine sowie das TIFOL Team arbeiteten sich durch eine umfangreiche Tagesordnung. Nachfolgend die wichtigsten Ergebnisse und Beschlüsse der Sitzung:

  • Orienteering Innsbruck Imst wird die Tiroler Nacht-Meisterschaft am 23. November in Imst ausrichten und komplettiert damit den Tirolcup Kalender 2019. Für die Gesamtwertung des Tirolcup werden die besten 5 der 8 Cup-Läufe gewertet.
  • Aufgrund des großen Zuspruchs in der 2018 eingeführten Klasse DH10 wird diese 2019 für Mädchen (D10) und Burschen (H10) getrennt geführt.
  • Die Tiroler Staffel-Meisterschaft wir in den Klassen DH12 bei einer ausreichender Anzahl an Meldungen für Mädchen (D12) und Burschen (H12) getrennt geführt.
  • Für die Vergabe von Tiroler Meistertiteln ist die Meldung von Athleten/Staffeln und nicht deren Antreten beim Wettkampf maßgeblich.
  • Das TIFOL Training wird in der bewährten Form weitergeführt, wobei verstärkt verschiedene Trainingsformen eingesetzt werden sollen. Wer noch ein Training übernehmen möchte, bitte bei Michael melden.
  • Der Regionalkader für Schüler, Jugend und Junioren soll durch ein Trainingswochenende im März im Oberland, der Teilnahme an den United World Games in Kärnten sowie weiteren Aktivitäten neu belebt werden.
  • Orientierungslauf wird auch heuer wieder bei den Tiroler Schulsport-Spielen in Schwaz vertreten sein.
  • Das Team Tirol wird auch 2019 wieder an der ARGE Alp in Graubünden teilnehmen. Details findet ihr auf der Website der OLG Chur.
  • Die Datenschutzerklärung für den Sportbetrieb des TIFOL wurde an die DSGVO angepasst und ist auf TIFOL.at veröffentlicht.

Wir wünschen allen OL-Sportlern einen guten Start in die Saison 2019!

Schreibe einen Kommentar