Pünktlich zum Austriacup Wochenende in St. Johann und Hopfgarten haben sich die Eisheiligen verabschiedet und das kalte und nasse Wetter der letzten Tage ist zwei herrlichen Frühsommertagen gewichen.

Gestrahlt haben an diesem Maiwochenende aber nicht nur die Sonne, sondern auch viele zufriedene OrientierungsläuferInnen über zwei gelungene Veranstaltungen.

Beim Austriacup über die Langdistanz am Hinterkaiser haben uns Gabor und Bernhard mit gelungenen und anspruchsvollen Bahnen gefordert. Lange Routenwahlen und schwierige Posten stellten uns vor Herausforderungen in der Orientierung. Durch den schwer zu belaufende Untergrund und die vielen Waldschäden des letzten Winters wurde auch das Fortkommen zu einer großen athletischen und koordinativen Herausforderung. Das ideale Wettkampfzentrum in der LLA Weitau und eine tolle Organisation der Naturfreunde Kitzbühel rund um Georg rundeten den Auftakt am Samstag ab.

Am Sonntag galt es in Hopfgarten im Brixental neues Terrain zu betreten. Nur die wenigsten hatten eine Vorstellung, welch interessantes Ortsgebiet uns für die ÖSTM und ÖM im Sprint erwarten würde. Horst als Kartenzeichner und Bahnleger hat dieses neue Gebiet für den OL erschlossen. So manchem Läufer wurden nicht nur die vielen schmalen Gassen, Brücken und Durchgänge, sondern auch die konsequent überwachten Sperrgebiete zum Verhängnis! „Bitte wenden!“ war nicht die Ansage des Navis, sondern das Motto beim Zuschauerposten in den längeren Kategorien, die nach einem Abstecher auf die Zielwiese noch auf eine zweite Runde ins Dorf geschickt wurden! Sattelfest war das Team des OL Kufstein rund um Wettkampfleiterin Birgit, das eine tolle Sprintmeisterschaft organisiert hat.

Sportlich haben eine Anzahl an Tiroler AthletInnen aufzeigen können. So können sich Thurner Jonas, Perktold David, Frey Emma, Madl Eva, Egger Lilli, Gleirscher Nadine, Konrad-Frey Birgit, Lugsteiner Karin, Eder Helga, Pothoven Abel, Stirban Nicholas, Hanser Lukas, Wechselberger Johannes, Mayrhofer Robert, Gleirscher Nadine, Anker Romy, Foidl Elena, Egger Lilli und Brugger Selina über Stockerlplätze freuen.

Alle Ergebnisse findet ihr auf ANNE und Fotos im flickr Album von Thomas.

Schreibe einen Kommentar